WE TRANSFER DATA TO KNOWLEDGE
WITH EXCELLENCE BY DESIGN

Unverfälschte Darstellungen führen weiter
- Die Information muss sprechen, nicht die Skala

Bei der Gestaltung von Berichten und Präsentationen sollten die Vorgaben des Corporate Design nur dann hinzugezogen werden, wenn sie dem Verständnis dienen oder explizit zur Kommunikation nach aussen der Herkunftsangabe dienen. Gestalterische und überflüssige Zusätze sollten wegfallen. Klare Konventionen der Inhaltsgestaltung erleichtern das Verständnis. Gleiche Inhalte müssen immer gleich dargestellt werden. Was gleich aussieht, muss auch gleich sein. Beispielhaft geht es um die Einhaltung folgender Aspekte:

Nullpunkt-Linie

Die grafischen Darstellungen müssen gleichförmig und unverzerrt dargestellt werden. Dies gelingt nur, wenn diese auch immer vom Null-Punkt ausgehen.

Achsenschnitte

Es ist unerlässlich, dass Achsen nicht geschnitten werden, da dies ebenfalls immer willkürlich ist und somit die Objektivität verloren geht. Die Vergleichbarkeit fällt weg und dem Auge des Betrachters werden falsche Sachverhalte vorgetäuscht.

Skalierung

Alle gleichgelagerten graphischen Darstellungen und die angezeigten Werte verwenden durchgängig gleiche Skalierungen und Grössen, da sonst die Information falsch interpretiert wird.
Ausnahmen müssen unbedingt vermieden werden oder explizit gekennzeichnet sein. Oft kann die richtige Wahl der Darstellung Probleme lösen.

Wertetransformationen

Logarithmische, exponentielle Darstellungen sollen nur in berechtigten, mathematischen oder statistischen Ausnahmen eingesetzt werden.